13.09.2014 | Geschichte und Architektur der Historischen Mitte

Veröffentlicht am 08.09.2014 in Allgemein

Nirgendwo hat Berlin so viel zu bieten wie in seiner Historischen Mitte. Hier wurde die Stadt gegründet, hier hat sie sich über Jahrhunderte entwickelt und ausgedehnt. Hier war und ist ihr eigentliches Zentrum und hier kann man an jeder Straßenecke etwas entdecken.

 

Doch was ist überhaupt die "Historische Mitte"?

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat diesen Begriff vor einiger Zeit konkretisiert, nicht zuletzt, um eine Abgrenzung von der City-West (Breitscheidplatz, Kurfürstendamm, Tauentzien) deutlich zu machen.

Die Historische Mitte umfasst demnach das Gebiet zwischen dem Neuen Tor im Norden und dem Halleschen Tor im Süden, sowie ziwschen dem Alexanderplatz im Osten und dem Brandenburger Tor im Westen. Es sind also die alten Stadtgebiete Friedrichstadt, Dorotheenstadt, Cölln, Berlin und Friedrichswerder.

Schon immer, im Mittelalter, in der Preußenzeit, im Kaiserreich oder auch jeweils vor und nach den Weltkriegen hat hier ein nahezu permanenter Wechsel der Bebauung stattgefunden.

Und durch den in sehr großen Schritten voran schreitenden Bau der Schlossrekonstruktion ist nun eine erneute Diskussion um die umliegenden Bereiche entfacht. Insbesondere das Rathaus- und das Marx-Engels-Forum sind Mittelpunkt einer Debatte um die zukünftige Gestaltung der Mitte.

Darüber hinaus befinden sich noch zahlreiche Gebäude in der Restaurierung oder unmittelbar davor, wie zum Beispiel die Staatsoper, die Hedwigs-Kathedrale oder auch die Staatsbibliothek.

Das alles ist enorm spannend.

Wir wollen das Thema aufnehmen und in einer kombinierten Führung sowohl die historischen Hintergründe als auch die architektonischen Besonderheiten aufzeigen.

Geleitet wird die Führung von Ephraim Gothe, ehemaliger Stadtrat für Stadtentwicklung im Bezirk Mitte und danach Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Sascha Wendling, Inhaber von Qudriga-Studienreisen und Stadtführer in Berlin.

Mit dabei ist auch Dr. Eva Högl, MdB, die Mitte im Deutschen Bundestag vertritt und dort als stellvertretende Fraktionsvorsitzende u.a. im Kulturaussschuss mit dem Schlossneubau beschäftigt ist.

Im Anschluss an die Führung gibt es noch die Gelegenheit zu einem Plausch.

Treffpunkt:

Samstag, den 13. September 2014, 15:00 Uhr
Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus
Spandauer Straße, 10178 Berlin

 

Veranstaltungen & Termine

15.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Diskussion und Filmabend zur Gründung der Berliner SDP vor 30 Jahren
Z-Bar

21.11.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Abteilungsstammtisch
Kantine des Berliner Ensembles

26.11.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Abteilungsversammlung
Altberliner Restaurant, Fürstenberger Straße 1, 10435 Berlin

Alle anzeigen...

Werde aktiv! JETZT SPD-Mitglied werden!

Eva Högl

Eva Högl - Für Sie im Bundestag

Vera Morgenstern

SPD-Fraktion BVV Berlin Mitte

Online-Ausgabe des Rosenthalers

 

Die SPD Rosenthaler Vorstadt bei Twitter Die SPD Rosenthaler Vorstadt bei Facebook Webseite unserer Bundestagsabgeordneten Eva Högl Website der Bundes-SPD Website der SPD Berlin Website der SPD Berlin-Mitte